REALSCHULE macht KARRIERE - Werner Himmer


Ich bin ein REALIST!


Werner Himmer (64 J.)

"Als ich, bzw. meine Eltern, die Entscheidung treffen mussten, auf welche weiterführende Schule der Bub gehen soll, war mir schon damals klar: Es sollte die Mittelschule sein, wie sie damals noch genannt wurde. Nachdem mein Interesse schon immer eher den wirtschaftlichen Themen galt, habe ich dann auch diesen Zweig in der Schule gewählt.

Das Abschlusszeugnis – mit eher durchschnittlichen Zensuren – eröffnete mir den Weg, meinen Wunschberuf „Bankkaufmann“ zu erlernen. Die IHK-Prüfung schaffte ich, diesmal mit deutlich besseren Noten. Meine Berufslaufbahn führte mich in verschiedene Standorte der Bank und ich "stieg" vom Kundenberater über den Kreditsachbearbeiter bis zum Filialleiter auf. Eine gewaltige Veränderung in meiner Berufslaufbahn brachte dann das Jahr 2002 mit sich, ich wurde zum Bürgermeister der Stadt Marktoberdorf gewählt.

Wenn ich heute zurückblicke, kann ich ohne Einschränkung feststellen: Die Realschule hat mich auf mein Berufsleben, sei es als Bankkaufmann oder als Bürgermeister, bestens vorbereitet und mir das hierfür notwendige Rüstzeug mitgegeben. Dafür bin meinen damaligen Lehrerinnen und Lehrern sehr dankbar."


Karriere

1955 - 1962
Volksschule Marktoberdorf
1962 - 1965
"Mittelschule" (entspr. heute Realschule) Marktoberdorf mit Abschluss "Mittlere Reife"
1965 - 1968
Ausbildung zum Bankkaufmann
2002 - heute
1. Bürgermeister der Stadt Marktoberdorf